Aktuell

Souverän verhandeln, wenn's schwierig wird 

... was wir vom FBI und den Neurowissenschaften lernen können

Der berufliche Alltag ist heutzutage in vielen Bereichen (Vertrieb, Personal, Recht, Logistik etc.) durch ein hohes Maß an Gesprächen und Verhandlungen gekennzeichnet. Der erfolgreiche Verlauf dieser Gespräche und Verhandlungen wird somit zu einem wesentlichen Faktor des beruflichen Erfolgs bzw. des Unternehmenserfolgs.

Im Rahmen dieses Seminars erlernen Sie Verhandlungsprozesse zu analysieren, vorzubereiten, und zu steuern. Sie erwerben Fähigkeiten, in Verhandlungen aus schwierigen, festgefahrenen Situationen hinauszumanövrieren und Sie erlangen Kenntnisse über Deeskalationstechniken, um emotional gesteigerte Konflikte wieder zu stabilisieren.

Wesentliche Erkenntnisse dieses Seminars zur Steigerung Ihrer eigenen Selbstkompetenz/Selbst­führung stammen aus der FBI-Praxis bzw. aus der aktuellen Gehirnforschung.

Zielgruppe:

Verantwortliche Fach- und Führungspersonen, deren berufliche Tätigkeit diploma­ti­sches Geschick in Ge­sprächs- und Verhandlungs­si­tuationen fordert

Referenten:

Dr. Thomas Piko

·   Hochschullehrer an der Hoch­schule Harz

·   Berufserfahrung im LKA

·   Freiberuflicher Personalentwick­ler und Kommunikationstrainer

Zorana Dippl

·   Geschäftsführerin leadox

·   Zertifizierte Coach

·   Projektleiterin in der Wirtschaft

·   Beraterin und Business Coach

Termine:

29.+30. Nov. 2017 und 18. Jan. 2018

 

Seminarinhalte:

Tag 1 und 2

Ziele:

  • Aufbau einer sicheren, inneren Haltung
  • Professionalisierung Ihrer Selbststeuerung
  • Professionelle und wertschätzende Verhandlungsführung
  • Persönlichen Stil im Umgang mit Werkzeugen finden
  • Gesprächssituationen mit „Fingerspitzengfühl“ steuern

Inhalte:

  • Das FBI-Modell und die Rolle des Negotiators
  • Verhandlungen steuern – den Verhandlungstanz beherrschen
  • Die Kunst der Selbstführung – und ihre Bedeutung für den Ver­handlungserfolg
  • „Unter Feuer“ handlungsfähig bleiben – Angriffe sicher managen
  • Das deeskalierende Kommunikationsmanagement

Tag 3 (Praxiscoaching – 6 bis 8 Wochen später)

Ziele:

  • Auflösen von inneren Widerständen
  • Entfaltung des eigenen Verhandlungspotenzials
  • Persönlichen Stil im Umgang mit Werkzeugen trainieren

Inhalte (primär an den ersten Erfahrungen der Seminarteilnehmer ausge­rich­tet):

  • Reflexion, welche Widerstände und Potenziale in Bezug auf  Gesprächsinterventionen im jeweiligen Arbeitsalltag der Teil­nehmerInnen wirken
  • Arbeit an der eigenen inneren Haltung sowie den eigenen inneren Wertemaßstäben
  • Rollenspiele auf der Basis authentischer Fälle der Teilnehmer

 Kontakt:

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herrn Christoph Mayhaus (0531 21488-12).

nach oben